Steffen Saint-Clair

_____________________________________________

Photographie, Grafik-Design und Navigamus

In Deutschland geboren, beschäftigte sich Steffen Saint-Clair neben seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften bereits eingehend mit den verschiedenen Facetten der Modephotographie.

Die Spiegelung der frühen Modephotographie in der gesellschaftlichen Entwicklung der Zwanziger- und Dreißigerjahre des letzten Jahrhunderts sollte ihn noch Jahrzehnte später, während seines Grafik-Design Studiums, gefangen nehmen.

Steffen arbeitete zunächst mit den großen Photographen seines Heimatlandes zusammen. So war er Foto-Assistent von André de Plessel und Claus Freytag.

Parallel setze er die stete Recherche, wie Photographie als Stilmittel in der Mode, der Musik und der Kunst eingesetzt werden kann, fort. Sein Anspruch war und ist stets, eine visuelle Identität in seinen Bildern zu finden und wiederzugeben. Die großen Vorbilder dabei sind die Arbeiten der Photographen George Hoyningen-Huene und Martin Munkasci.

Der weitere Weg führt in die USA, wo er 1982 in New York City als Freelance-Assistent und Booker bei Wilhelmina Models begann. Die großen Highlights dieser Jahre stellten für ihn die Zusammenarbeit mit Richard Avedon, Bruce Weber und Herb Ritts dar.

1986 verwirklicht Steffen Saint-Clair einen langgehegten Traum. Mitten im Mailänder Photodistrict eröffnet er das Daylight-Studio Insight.

Zu seinen ersten Kunden gehören Eros Ramazzotti, Matia Bazar, Fiorella Mannoia, Pooh und Simply Red. Die Arbeiten, vorwiegend auf großformatiges Polaroid-Material und Schwarz-Weiß Negativ fotografiert, werden in Marie-Claire Italia, Vogue Italia und Grazia veröffentlicht.

Es folgen zahlreiche Werbeaufträge und redaktionelle Arbeiten, unter anderem für die Magazine Marie-Claire, Vogue, Uomo Vogue, Vogue Pelle, Grazia, Harper’s Bazaar, Stern, Kult und Max. Werbe- und Designagenturen werden aufmerksam. Es beginnt unter anderem eine enge Zusammenarbeit mit Studio Anastasia und Energycom Milano.

Als er 2014, im Alter von 55 Jahren, sein Grafik-Design Studium an der New Design University begann, war es Ziel, sein Hauptaugenmerk auf die Umsetzung und Verbindung zu den einzelnen Medien Photographie, Design und Typographie zu legen. Ein Wechselspiel, welches durch die sich rasch verändernden technischen Möglichkeiten immer mehr an Bedeutung gewinnt.

In dieser Komposition bietet Steffen Saint-Clair seinen Kunden eine einzigartige Form der visuellen Umsetzung und eine maßgeschneiderte visuelle Identität an.

Steffen Saint-Clair lebt und arbeitet mit seiner Partnerin Britta Fischill und Hündin Betty seit 2016 in Wien und Triest. Ihre gemeinsame Agentur Navigamus ist spezialisiert auf das Entwickeln von Logo- und Typedesign für junge Unternehmen, sowie maritimen Piktogrammen für andere Kulturen und deren Schriftbilder.